Ich bin ok – du bist ok

Teilprojekt eines Bundesprojekts:
Toleranz fördern – Kompetenz stärken
(Lokaler Aktionsplan Herrenberg)

Situationsbeschreibung

Zwei Maenner lachen in die Kamera

Die GWW ist seit langem bemüht, die Belange von Menschen mit Behinderung in der Gesellschaft zu stärken. Dabei sollen Menschen mit Behinderung qualifiziert werden damit sie ihre Anliegen selbständig vertreten können. Im Rahmen von Unterrichtseinheiten an verschiedenen Schulen kann z.B. im Rahmen des Ethikunterrichts das Thema „Menschen mit Behinderung“ und deren Lebenssituation aufgegriffen werden um so mit jungen Menschen ins Gespräch zu kommen.

Im Sinne des „Inklusionsgedanken“ soll erreicht werden, dass junge Menschen möglichst früh, bereits während der Schulzeit, Verständnis für Menschen mit Behinderung mit und ohne Migrationshintergrund bekommen. Durch Information und persönliche Begegnungen sollen Vorurteile abgebaut und Verständnis sowie die Akzeptanz im Sinne von Toleranz und Wertschätzung erhöht werden.

Ein strukturiertes Vorgehen erleichtert den Teilnehmern ihre Anliege zu formulieren. Dafür wird ein „Methodenkoffer“ sowie ein Rahmenplan zum Verlauf einer Schulstunde erarbeitet. Menschen mit Behinderung lernen dadurch, öffentlich und fachkompetent ihre Anliegen weiterzugeben.

Zielgruppe

Menschen mit Behinderung, Schüler der Realschule oder eines Gymnasiums.

Projektschwerpunkte

  • Erstellen und Erproben von Schulungsmethoden und -maßnahmen die eine interkulturelle Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung und Migrationshintergrund fördert und ein so Integration erleichtert.
  • Regelmäßig Schulstunden im Rahmen des Ethikunterrichtes durchführen.
  • Weiterentwicklung der "Kultursensibilität" in der GWW durch Informationsmaßnahmen.
  • Die Erarbeitung des Konzepts sowie dessen Erprobung erfolgt im Rahmen des Projekts „Toleranz fördern - Kompetenz stärken“ der Stadt Herrenberg (schwerpunktmäßig in der Region Herrenberg)
  • Die erarbeiteten Schulungsunterlagen und Umsetzungsmethoden stehen nach erfolgreichem Projektabschluss allen Regionen der GWW zur Verfügung und können bei Informationsveranstaltungen, in Schulen und durch andere Organisationen genutzt werden.

Projektförderung

Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jungend „Toleranz fördern-Kompetenz stärken“
Lokaler Aktionsplan Herrenberg

 

Das Projekt wurde unterstützt durch die Stiftung Zenit.

Ihr Ansprechpartner

Saban Ekiz

Leiter Innovation Campus Mensch
s.ekiz@stiftung-zenit.org

Telefon: 07034 / 27041-141