Werkstatt Transfer

Ziel der Werkstatt Transferleistung ist es, die Fähigkeiten zur Teilhabe am Arbeitsleben zu erhalten und zu stärken, um Personen mit zusätzlichem Unterstützungsbedarf intensiver zu begleiten. Wir ermöglichen diesem Personenkreis ein passendes Angebot in Form einer Werkstatt-Transfer Gruppe, oder aber durch eingestreute (Werkstatt-)Arbeitsplätze im vertrautem Umfeld jedoch mit zusätzlicher Begleitung oder Arbeitsvorbereitung.

Personen aus dem Förder- und Betreuungsbereich können durch pädagogische Fachkonzepte wieder an Arbeitsprozesse herangeführt werden, d.h. es ist möglich, dass Personen aus dem Förder- und Betreuungsbereich behutsam wieder an einen Werkstattarbeitsplatz herangeführt werden. Gleichzeitig dienen therapeutische und rehabilitierende Maßnahmen dem Erhalt von individuellen Fähigkeiten und der damit verbundenen Teilhabe am Arbeitsleben.

Besondere Inhalte sind:

  1. Arbeitsplatzanpassung, individuelle Gestaltung der Arbeitsvorgänge
  2. Entwicklung und Erhaltung von Schlüsselkompetenzen und lebenspraktischen Fähigkeiten
  3. Mehrleistungen und intensivere Anleitung/Begleitung in den Bereichen:
  • Pflege
  • Kommunikation
  • Orientierung / Selbstwert
  • Mobilität / Motorik
  • Sozialkompetenz
  • Struktur und Tagesablauf

Ihre Ansprechpartnerinnen

Juliane Welp

Fachberatung sozialer Dienstleistungen Landkreis Böblingen
j.welp@1a-zugang.de

Mobil: 0162 / 239 37 95
Telefax: 07034 / 27041-302

Sarah-Christin Dorand

Fachberatung sozialer Dienstleistungen Landkreis Calw
s.dorand@1a-Zugang.de

Mobil: 0172 / 529 11 93
Telefax: 07034 / 27041-302

Monika Koch

Leitung Fachberatung
sozialer Dienstleistungen

fachberatung@campus-mensch.org

Telefon: 07034 / 27041-311
Telefax: 07034 / 27041-302
Mobil: 0172 / 397 57 74