Sprachlosigkeit? Kein Hindernis für uns!

Laufzeit: 01.09.2018 – 31.12.2020

Beschreibung der Situation

Es gibt Menschen mit Behinderung,
die nicht aktiv sprechen können.
Auch sie wollen sich in der Gesellschaft
äußern und gehört werden.
Dies geht auch ohne eine dritte Person.
Denn dazu gibt es digitale Hilfsmittel,
sogenannte „Talker“.

Der Projekt-Plan

Menschen mit hohem Hilfebedarf nehmen an der Gesellschaft teil

Zwei Menschen, die nicht sprechen können,
benutzen „Talker“ zur Kommunikation.
Sie treten als Referenten in eigener Sache auf.
Sie „sprechen“ mit jungen „gesunden“ Menschen
über ihre Lebens- und Kommunikationserfahrungen.
Und sie diskutieren auch einfach über Alltagsthemen.
Dazu gibt es interaktive Workshops bei
Konfirmandentreffen und Schulbesuchen.
Die Schülerinnen und Schüler dürfen dabei
auch selbst die „Talker“ ausprobieren.
12 Veranstaltungen in Kirchengemeinden
und Schulen sind schon geplant.

Ziel-Gruppe

  • Menschen mit Behinderung und hohem Hilfebedarf
    aus dem Förder- und Betreuungsbereich der GWW
    in Calw und Sindelfingen.
  • Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte.
  • Mitglieder von Kirchengemeinden,
    Konfirmandengruppen und Jungscharen.

Ziele des Projektes

  • Menschen mit Behinderung und hohem Hilfebedarf
    werden zu Referenten und Experten in eigener Sache.
  • Das öffentliche Bewusstsein gegenüber
    Menschen mit Behinderung wird gefördert.
  • Berührungsängste und "Kopfbarrieren"
    bei jungen Menschen werden abgebaut.
  • Im direkten kirchlichen Umfeld der Referenten
    wird Inklusion und Teilhabe gefördert.

Zeit-Plan

Das Projekt startet am 1. September 2018.
Die erste Phase geht bis Dezember 2018.
Das ganze Projekt geht bis Dezember 2020.

Partner für die Zusammen-Arbeit

  • Kirchen-Gemeinden und Schulen
  • im Landkreis Böblingen und Calw

Projekt-Förderung

Das inklusive Teilhabe-Projekt wird gefördert durch

  • die Evangelische Landeskirche in Württemberg
  • das Diakonisches Werk Württemberg

im Rahmen des Aktions-Plans Inklusion leben.

Förder-Fond "Inklusion leben"

Das Projekt wird unterstützt durch die Stiftung Zenit.

Ihre Ansprechpartnerin

Ute Oberkampf

Pädagogische Regionalleitung Calw
ute.oberkampf@gww-netz.de

Telefon: 07051 / 9320-10